3 Spiele – 3 Siege

Erfolgreiches Wochenende für den Diezer TSK

Los ging es mit der Jugend, bis dahin noch sieglos in der Kreisliga war die Mannschaft am Samstag besser aufgestellt.

Die Doppel gingen unentschieden aus, wobei unsere Jungs mit Benni und Jakob das erste Doppel nur in 5 Sätzen verloren, Niklas und Joshua machten in drei Sätzen alles klar:

Benni und Jakob

In den Einzeln im vorderen Paarkreuz stand es ebenfalls unentschieden.

Auch hier verlor Jakob hauchdünn in fünf Sätzen, den fünften sogar in der Verlängerung.

Benni hatte nur im ersten Satz Mühe, dann ging das Spiel klar in drei Sätzen an Diez.

Im hinteren Paarkreuz wurden die Weichen zum Sieg gestellt.

Joshua erkämpfte sich in fünf Sätzen den ersten Punkt.

Niklas machte in drei Sätzen alles klar.

Im vorderen Paarkreuz schlug Benni erneut zu, er hatten, im Gegensatz zu Jakob, einen starken Tag. Jakob musste sich in vier Sätzen der Nummer 2 von Höhrgrenzhausen geschlagen geben.

Hinten holten Niklas und Joshua die letzten beiden siegreichen Punkte: 7 zu 3

Unsere Jugend

Die kompletten Spielergebnisse gibt es hier.

Eindeutig

Klarer machte es unsere dritte Mannschaft der Herren. Beide Doppel gingen an unsere Jungs. Swen und Heinz hatten ein wenig Mühe und mussten über die maximale Distanz gehen.

Matze und Paul gewannen klar in 3 Sätzen. Fein gemacht :-).

Im vorderen Paarkreuz ging es unentschieden aus. Die Nummer 1 von Höhrgrenzhausen war an diesem Abend sowohl für Matze als auch für Swen zu stark.

Hinten holten Paul und Heinz zwei klare Siege heraus: 5 zu 1.

Nach dem zweiten Spiel im vorderen Paarkreuz hieß es 6 zu 2, sodass Paul und Heinz ihren letzten beiden Spiele für den letztendlich klaren Sieg beitrugen konnten.

Swen

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Kampf und Krampf

Es sah zu Beginn alles nach einem klaren Sieg aus. Die erste Mannschaft startete mit zwei Dreisatzsiegen. Allerdings verletzte sich Markus schon beim Einspielen, ein Omen?

Die beiden vorderen Einzel gingen dann ebenso klar in drei Sätzen verloren. Sven und Markus konnten ihren Gegnern nur wenig entgegensetzen.

Hinten hatte Tobi nur wenig Probleme mit seinem Gegner. Jochen tat sich gegen eine starke Sabine Metternich an diesem Abend sehr schwer und verlor in fünf Sätzen: 3 zu 3.

Im vorderen Paarkreuz lief es für Markus besser, ein 4-Satz-Sieg gegen die Nummer 1 von Heiligenroth. Sven fehlte es in seinem Spiel an dem Stückchen Glück, in fünf Sätzen verlor er sein zweites Einzel.

Hinten wurde jetzt der Grundstein für den Sieg gelegt. Jochen hatte mit seinem Gegner, der mit Jochens Aufschlägen gar nicht zurecht kam, kaum Mühe. Tobi musste gegen Sabine über die volle Distanz gehen, schaffte aber in 5 Sätzen den Sieg: 6 zu 4!

Die letzten vier Spiele gingen unentscheiden aus. Markus gewann in 3 Sätzen, hatte aber auch so seine Not mit Sabine. Tobi verlor zwar in vier Sätzen, was aber nahe dran. Jochen hatte gegen die Nummer 2 keine Chance. So blieb es an Sven, den Sieg einzufahren. In einem irgendwie komischen Spiel, Sven bekam keinen gescheiten Schnitt in seine Bälle, gewann er dann in vier Sätzen: 8 zu 6

Die Ergebnisse des Spiels gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.